de | en
Projekt
Adunic AG // Heydar Aliyev Foundation

Aserbaidschan EXPO 2017

Das Motto der Weltausstellung EXPO 2017 in der kasachischen Hauptstadt Astana lautet „Future Energy“.


Für den Pavillon des vorderasiatischen Staates Aserbaidschan ist dies eine Herausforderung. Denn die Wirtschaft des Landes beruht zu über 90 Prozentauf den fossilen Energieträgern Erdöl und Erdgas. Erklärtes Ziel des Landes ist aber die Förderung regenerativer Energiequellen für die sogenannte Nach-Erdölzeit.

Die Einstimmung zu Geschichte und TraditionAserbaidschans erfolgt über eine begehbare Zeitspirale, bestehend aus großformatigen Fotoflächen und AV-Stationen.

Die Ausstellung zeigt Energieprojekte aus der aktuellen Entwicklung des Landes. Ein beliebtes Exponat ist die große Windmaschine, an der die Besucher hautnah erfahren können, welche Windgeschwindigkeiten an unterschiedlichen Standorten für Windparks in Aserbaidschan vorherrschen.

Ein interaktives „smart grid“ zeigt spielerisch die Notwendigkeit intelligenten Managements der stets wetterabhängigen, regenerativen Energieträger.

Ein großer Spaß für die kleinen Besucher: Das Waten durch einen virtuellen Schlammvulkan, was riesige Blubberblasen und eben solche Geräusche auslöst.

Eine neue, bisher kaum erschlossene Energiequelle ist Methaneis, von dem enorme Mengen an den Schelfrändern des Kaspischen Meeres lagern. Der Besucher kann diese interaktiv an einer Pepper’s-Ghost-Installation erforschen.

Die Main-Show zeigt auf spektakuläre Weise die schönsten Seiten Aserbaidschans. Mit Blick auf die uralte Tradition des Teppichknüpfens wird die Reise als „magic carpet ride“ inszeniert. Die Besucher sitzen auf einem wertvollen, echten Teppich und genießen den 220°-Blick auf das Land – Fahrtwind inklusive.

AZB 028
AZB 103
AZB 073
AZB 104
AZB 002
AZB 052
AZB 083
AZB 096
AZB 107
AZB 111
AZB 113
AZB 114